Als eine App­li­ca­ti­on, kurz App (deutsch: Anwen­dungs­soft­ware), wer­den Com­pu­ter­pro­gram­me bezeich­net, wel­che dem Benut­zer bestimm­te nicht sys­tem­tech­ni­sche Funk­tio­na­li­tä­ten zur Ver­fü­gung stel­len. Bei­spie­le für solch eine Anwen­dungs­soft­ware sind Pro­gram­me zur Text­ver­ar­bei­tung, Tabel­len­kal­ku­la­ti­on oder aber auch Com­pu­ter­spie­le.