Zurück zum Content

Produktion

Was erwartet Sie?

In einem Unter­neh­men ist der Kern­pro­zess die Pro­duk­ti­on, bei der das Pro­dukt oder die Dienst­leis­tung her­ge­stellt wird. Die­ser Pro­zess sorgt für die Haupt­wert­schöp­fung und ist der Grund, war­um ein Unter­neh­men exis­tiert.

Es kön­nen sowohl Dienst­leis­tun­gen ange­bo­ten, als auch Waren pro­du­ziert wer­den. Ver­ein­facht gesagt wird bei der Pro­duk­ti­on ein Pro­zess durch­lau­fen, bei dem Input-Güter (z.B. Baum­wol­le) einen Trans­for­ma­ti­ons­pro­zess (Pro­duk­ti­on, z.B. das Weben) durch­lau­fen und als Out­put-Gut (Socken) den Pro­duk­ti­ons­pro­zess ver­las­sen. Die­ses Out­put-Gut ist das Pro­dukt, das ein Unter­neh­men auf dem Markt anbie­tet. Es kann sich dabei um Roh­stof­fe, Halb­zeu­ge und Fer­tig­tei­le han­deln.

Bei der Dienst­leis­tung wird dem Kun­den ein Dienst ange­bo­ten. Ähn­lich wie bei der Pro­duk­ti­on kommt am Ende ein End­ergeb­nis her­aus. So stellt zum Bei­spiel ein Bera­ter sein Wis­sen für eine Bera­tung eines Kun­den zur Ver­fü­gung. Nach die­ser Bera­tung ist der Kun­de infor­miert. Es ist eine ande­re Form der Pro­duk­ti­on.

Unterseiten_Erwartungen_blau
Unternehmensprozesse_Produktion_Produktionsplanung_final

Produktionsplanung

Eine vor­aus­schau­en­de und ana­ly­ti­sche Betrach­tung der Pro­duk­ti­on sorgt für einen rei­bungs­lo­sen und opti­mal orga­ni­sier­ten Pro­duk­ti­ons­pro­zess. Dies gewähr­leis­tet die Pro­duk­ti­ons­pla­nung.

Die­ser Pla­nungs­pro­zess beinhal­tet:

  1. Pri­mär­be­darfs­pla­nung (Wie viel soll pro­du­ziert wer­den?)
  2. Sekun­där­be­darfs­pla­nung (Wel­che Input-Güter wer­den benö­tigt und in wel­cher Men­ge?)
  3. Res­sour­cen­pla­nung (Zeit- und Maschi­nen­ka­pa­zi­tä­ten)

Die Pro­duk­ti­ons­pla­nung und die Pro­duk­ti­ons­steue­rung sind mit­ein­an­der ver­knüpft.

Produktionssteuerung

Die Pro­duk­ti­ons­steue­rung ist ein Pro­zess, der den Pro­duk­ti­ons­ab­lauf koor­di­niert. Zu die­ser Koor­di­na­ti­on gehö­ren die Frei­ga­be von geplan­ten Pro­duk­ti­ons­auf­trä­gen und die damit ver­bun­de­ne Pla­nung der Pro­duk­ti­ons­rei­hen­fol­ge. Zum Steue­rungs­as­pekt gehört auch die kon­ti­nu­ier­li­che Über­wa­chung der Auf­trä­ge.
Unternehmensprozesse_Produktion_Produktionssteuerung_final
Unternehmensprozesse_Produktion_Fertigung_final

Fertigung

Die Fer­ti­gung ist der zen­tra­le Punkt der Pro­duk­ti­on. Hier lau­fen alle im Vor­feld durch­ge­führ­ten Pro­zes­se zusam­men. In der Fer­ti­gung fin­det der Trans­for­ma­ti­ons­pro­zess der Input-Güter statt. Die­ser Pro­zess fin­det unter der Mit­wir­kung von Mensch, Maschi­ne und Wis­sen statt.

Produktions-überwachung und Produktions-optimierung

Die Pro­duk­ti­ons­über­wa­chung stellt sicher, dass wäh­rend des lau­fen­den Pro­duk­ti­ons­pro­zes­ses alle wich­ti­gen Para­me­ter und Abläu­fe kon­trol­liert wer­den.

Das Ziel der Über­wa­chung ist eine siche­re und den Qua­li­täts­an­for­de­run­gen gerecht wer­den­de Pro­duk­ti­on. Somit ist sicher­ge­stellt, dass bei Abwei­chun­gen ein­ge­grif­fen wer­den kann.

Wenn Feh­ler, Unre­gel­mä­ßig­kei­ten, Stö­run­gen oder Ver­bes­se­rungs­vor­schlä­ge im Pro­duk­ti­ons­pro­zess vor­lie­gen, dann kann die Pro­duk­ti­ons­op­ti­mie­rung für eine ent­spre­chen­de Ana­ly­se und Anpas­sung der Pro­zes­se sor­gen.

Unternehmensprozesse_Produktion_Produktionsoptimierung_final
Unternehmensprozesse_Produktion_Qualitätskontrolle_final

Qualitätskontrolle

Die Qua­li­täts­kon­trol­le ist eine Funk­ti­on für die Ein­hal­tung von qua­li­ta­ti­ven Vor­ga­ben, die sowohl das Unter­neh­men als auch der Kun­de defi­niert haben. Dabei wird fort­wäh­rend kon­trol­liert, ob die Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen allen defi­nier­ten Vor­ga­ben ent­spre­chen. Wird bei den Kon­trol­len eine Abwei­chung fest­ge­stellt, kann die Aus­lie­fe­rung feh­ler­haf­ter Tei­le unter­bun­den wer­den.

Gib als erster einen Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar